Förderschule – Schwerpunkt Lernen

Schulordnung

Grundrechte

Ich habe das Recht, mich in unserer Schule sicher zu fühlen. 
Das heißt: Schlagen, treten, stoßen oder verletzen ist ein grober Verstoß.
Ich habe in unserer Schule das Recht, freundlich behandelt zu werden. Das heißt: Jeder achtet und respektiert meine Gefühle.
Ich habe das Recht, in unserer Schule zuhören zu können und ich habe Anspruch darauf, dass man mir zuhört. Das heißt: Ich spreche deutlich und klar in angemessener Lautstärke.
Ich habe hier das Recht, ich selbst zu sein. Das heißt: Jeder behandelt mich fair, egal ob ich etwas nicht kann, ob ich dünn oder dick, schnell oder langsam, ob ich ein Junge oder ein Mädchen bin.

Toilette

Weil ich eine saubere Toilett benutzen will, halte ich mich an die Toilettenordnung.

Pause

Ich tobe und lärme draußen. Wir haben einen wunderschönen Schulhof. Dort sind Klettergerüste, deshalb lasse ich die Bäume in Ruhe.
Wer sitzen, reden oder Brettspiele spielen will oder einfach nur seine Ruhe haben möchte, darf sich im Schulgebäude oder in der Oase aufhalten.
Ich werfe auf keinen Fall mit Äpfeln, Schneebällen und anderen Gegenständen. Ich könnte meinen Mitschüler damit verletzen.
Für meinen Müll bin ich selber verantwortlich: Abfälle gehören in den Abfallbehälter.
Wenn ich ein Problem habe, wende ich mich an die Aufsicht. Ich gehe sorgsam mit den eigenen Sachen um und achte das Eigentum anderer. Meine Eltern müssten sonst den Schaden bezahlen.

Klingel

Nach dem Klingelzeichen gehe ich auf den Fluren ruhig zu meinem Klassenraum. Bushaltestelle
Die Schulordnung gilt selbstverständlich auch an der Bushaltestelle: Ich verhalte mich ruhig und warte an der Haltestelle.

Rauchfrei

Das Schulgebäude, die Bushaltestelle und der Schulhof sind für Schüler und Schülerinnen rauchfreie Zonen.
Ich respektiere und achte die Rechte meiner Mitschüler auf körperliche und seelische Unversehrtheit. Ich bin hilfsbereit, höflich, freundlich und rücksichtsvoll.